Choose Your Language
Home  /  FAQs

FAQs

Wer kann sich testen lassen?
Der NIFTY™ Test ist für jede Frau ab der 10. Schwangerschaftswoche einsetzbar.
Wie kann mir der NIFTY™ Test nützen?
Der NIFTY™ Test ermittelt Ihr Risiko für ein Kind mit Down Syndrom, Edwards Syndrom oder Pätau Syndrom. Obwohl der NIFTY™ Test diese Veränderungen mit einer Genauigkeit von 99.5 % erfasst, kann daraus nicht zu 100% sicher abgeleitet werden, dass Ihr Kind eines der genannten Syndrome aufweist.
Der NIFTY™ Test ermöglicht darüber hinaus (ohne zusätzlicher Kosten) das optionale Testen hinsichtlich spezifischer Mikrodeletionssyndrome und Aneuploidien der Geschlechtschromosomen.
Nach Wunsch gibt der NIFTY™ Test Auskunft über das Geschlecht.
Wie funktioniert der NIFTY™ Test?
Während der Schwangerschaft tritt die DNA des Babys in den Blutkreislauf der Mutter. Aus einer kleinen Probe des mütterlichen Blutes analysiert die NIFTY™ Analyse diese zellfreie DNA, mittels genetischer Sequenziertechnologie, um chromosomale Veränderungen zu erfassen.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte den Abschnitt "Die Technik hinter NIFTY™" auf unserer Webseite, oder schauen Sie sich unser Einführungsvideo an, auf dem die Testmethode detaillierter dargestellt wird.
Wie sicher ist der NIFTY™ Test?
NIFTY™ weist mit einer Genauigkeit von 99.5 % Down Syndrom, Edwards Syndrom und Pätau Syndrom nach.
Diese Aussage basiert auf drei externen Validationsstudien, die unten genannt sind und unseren internen Testdaten, beruhend auf über 2 Millionen analysierten Proben.
Wichtig ist dabei festzustellen, dass NIFTY™ ein Screening Test ist, was bedeutet, dass damit die Genauigkeit nicht zu 100 % erreicht wird, wie zum Beispiel bei einer invasiven Diagnostik, wie der Amniozentese.

Wann erhalte ich das Untersuchungsergebnis?
Ergebnisse liegen innerhalb von 6-10 Werktagen vor, nachdem Ihr Arzt das NIFTY™ Probematerial an das Labor gesendet hat.
Was bedeutet ein falsch positives Ergebnis?
Ein falsch positives Ergebnis bedeutet, dass das Untersuchungsergebnis als auffällig für eine Veränderung berichtet und dann die nachgeordnete Diagnostik zur Bestätigung dieser Veränderung beim Fetus die Veränderung nicht bestätigt.

NIFTY™ hat eine falsch positiv Rate von nur 0.1 %.
Was ist der Unterschied zwischen einem Diagnosetest und einem Screeningtest?
Ein diagnostischer Test ist ein standardisiertes Verfahren mit einer Genauigkeit von nahezu 100 % und definitivem bzw. direktem Nachweis oder Ausschluss einer gesuchten Veränderung. Der Nachteil bestehender Pränataldiagnostik, wie zum Beispiel mittels Amniozentese, ist das dabei bestehende Fehlgeburtsrisiko.

Ein Screening Test erfasst demgegenüber nur die Wahrscheinlichkeit des Auftretens einer Veränderung und kann trotz hoher Genauigkeit die Veränderung selbst nicht zu 100% Genau erfassen.

NIFTY™ ist ein Screening Test, der trotz einer hohen Genauigkeit von 99.5%, zur Erfassung der Trisomie 21, Trisomie 18 und Trisomie 13, kein Diagnosetest ist.
Was kostet der NIFTY™ Test?
Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder uns unter +386 59 22 66 09 oder via Email nifty.test@geneplanet.com
Was sollte ich bei einem Ergebnis mit “hohem Risiko” beachten?
Ergebnisse medizinisch genetischer Analysen müssen immer ärztlich übermittelt werden (siehe §3, §7 u. §11, GenDG). Im Falle eines hochrisiko Ergebnisses muss eine Kontrolluntersuchung mittels eines invasiven diagnostischen Verfahrens durchgeführt werden.
Wo kann man den NIFTY™ Test erhalten?
Der NIFTY™ Test wird in vielen Ordinationen und Kliniken angeboten. Falls Sie nach einem Anbieter in Ihrer Nähe suchen, kontaktieren Sie uns bitte via Email nifty.test@geneplanet.com.